Cortenstahl

Wetterfester Baustahl

„Legierter Stahl, dessen  Korrosionsbeständigkeit aufgrund der Zugabe von  P, Cu, Cr, Ni, Mg, erhöht und durch die Bildung einer oberflächlichen Schutzschicht unter Witterungszuständen geschützt wird“

Definition nach EN 10025-5 : 2005

 

Die Witterungsbeständigkeit geht auf die Bildung einer Sperrschicht zurück. Durch die Bildung dieser oberflächlichen rostigen Sperrschicht wird der Stahl vor weiterer Durchrostung geschützt. Korrosionsbeständiger Baustahl, auch wetterfester Baustahl genannt, ist unter verschiedenen Markennamen wie COR-TEN, INDATEN, DIWETEN bekannt. 

Dank seiner spezifischen Eigenschaften aber auch auf Grund der Ästhetik seiner rustikalen Patina, ist diese Legierung  in den letzten Jahren in den Trend gekommen und hat sich stark entwickelt. 

Der Werkstoff  erweist außerdem eine bessere Hitzebeständigkeit als herkömmliche Stähle auf, eine. Eigenschaft die spezifische Anwendungen hervorbringt. 

 

Acier corten

Corten-Stahl ist nur in Form von Blechen erhältlich. Das Material weist eine etwas größere Härte als weiche Stähle (S234) auf. Corten kann leicht durch Biegen, Perforierung und mit der Blechschere bearbeitet werden. Die Bleche können auch maschinell durch Laser- Wasserstrahl- Plasma- oder autogenes Brennschneiden zugeschnitten werden, vorausgesetzt sie sind völlig rostfrei. 

Mit Benutzung von Corten-gemäßen Schweißzusatzwerkstoffen, lässt sich wetterfester Stahl problemlos schweißen. Darum werden von EUROKORTEN die Corten-spezifischen Elekroden und Schweißdrähte zum Kauf gestellt. 

Für aufgeschraubte Montagewerke müssen ausschließlich Edelstahlschrauben verwendet werden (Schrauben aus wetterfestem Stahl sind nicht erhältlich). Verzinkte Schrauben weisen keinen genügenden Schutz beim Kontakt mit Cortenstahl auf. 

Unter Berücksichtigung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen können wetterfeste Stähle auch auf Trägern aus herkömmlichem Stahl befestigt werden. Der Stahl muss effizient durch eine qualitative Verzinkung geschützt werden. Eine gute Alternative besteht in der Anwendung von Trägern aus Edelstahl. 

Natürlich können Träger auch aus wetterfestem Stahl hergestellt werden, nachdem die Bleche durch Zuschneiden und Biegen gefertigt worden sind. 

Einsatz von Cortenstahl im Innenraum unterliegt gewissen Beschränkungen, die mit der Oxidierung zusammenhängen. Wetterfester Stahl, der in stabiler Innenluft steht, wird sich kaum verändern. Die rostige Sperrschicht muss ihre Reife schon erreicht haben, bevor der Werkstoff im Innenraum eingerichtet wird. Die Auftragung von Lack oder Wachs im Innenraum ist möglich, wenn dies auf einer vollkommen trockenen und sauberen Fläche ausgeführt wird. 

 

travail du corten

Die Entwicklung der Sperrschicht erfolgt in der freien Außenluft. 

Im rohen Zustand,  kann die Entwicklung der Sperrschicht 1 bis 3 Jahre dauern bevor die Beständigkeit erreicht ist. Ein schneller Oxidierungsvorgang (2-3 Monate) wird dann ermöglicht, wenn der Werkstoff erst entzundert wird, bevor man ihn einem ständigen Wechsel zwischen trockener und feuchter Witterung (durch Bewässerung) aussetzt. 

Die Reife der rostigen Schutzschicht des wetterfesten Stahls ist dann erreicht, wenn beim Berühren kaum Rostspuren hinterlassen werden. 

Um die Bearbeitung zu ermöglichen, werden die Bleche die EUROKORTEN anbietet, im rohen Zustand, bzw. ohne Sperrschicht verkauft. Es wird stark davor abgeraten zu versuchen die Oxidierung durch Anwendung von Säure zu beschleunigen. Die Auswirkungen der Säure sind schwer zu beherrschen und zu neutralisieren. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass sie den Werkstoff und die anliegenden Materialien im Laufe der Zeit beeinträchtigen.

oxydation corten

Wetterfeste Baustähle können für viele verschiedene Verwendungen eingesetzt werden, zum Beispiel: 

-im Baugewerbe : Fassadenverkleidung, Tragwerke, Treppen, Geländer, Kaminkassetten…

-in Grünanlagen und Städtischen Einrichtungen : Einfassungselemente, Zäune, Stadtmöblierung,   Ausschilderung, Stege, Brücken

-Dekoration und Kunst :  Aushängeschilder, Skulpturen, Kunstwerke 

utilisation corten exterieure

Chemische Zusammensetzung der Corten Stähle in % :

 

   C

  Mn

  Si

  S

  P

  Cr

  Ni

  Cu

  Al

 Nb

CORTEN-A

≤ 0 ,12   

≤ 0,50

≤ 0,75

≤ 0,03

≤ 0,15

≤ 1,25

≤ 0,65

≤ 0,55

≤ 0,06 

≤ 0,06

CORTEN-B

≤ 0,19

0,80-

1,25

≤ 0,65

≤ 0,03

≤ 0,04

≤ 0,65

≤ 0,40

≤ 0,40

≤ 0,06

≤ 0,06

 

S355JOWP

 

≤ 0 ,12

≤ 1,0

0,75

0,04

≤ 0,15

0,30- 1,25

≤0,65

0,25-

0,55

≥0,02

≤ 0,06

S355J2W

≤ 0 ,12

≤ 1,0

0,75

0,035

≤ 0,15

0,30- 1,25

≤0,65

0,25-

0,55

≥0,02

≤ 0,06

S355JOW

≤ 0,16

0,50-

1,50

0,50

≤ 0,04

≤ 0,04

0,40-

0,80

≤0,65

0,25-

0,55

≥0,02

≤ 0,06

 

Streckgrenzen bei Erhitzung : 

Température

100°C

200°C

250°C

300°C

       N/mm²

255

226

206

186

 

acier corten
 
acier corten

Eurokorten

Z.A. 13 rue des Cerisiers
67 117 Furdenheim
France 

Tél : +(33)3 88 69 18 52
Fax : +33(3) 88 69 14 82 
info@eurokorten.com